Project Recovery

Ihr Projekt ist in Schieflage geraten und droht zu scheitern? Mit unserem bewährten Vorgehen zur Project Recovery kommen Sie wieder auf Erfolgskurs. Nach unseren Erfahrungen in der Projektarbeit müssen folgende Komponenten für die erfolgreiche Projektarbeit angemessen ausgestaltet werden: Anforderungen, Vorgehensmodell, Projektorganisation und Projektarchitektur sowie Kommunikation innerhalb und außerhalb des Projekts.

Wir können Ihr Projekt ganzheitlich analysieren, denn unsere Experten decken die notwendigen Disziplinen ab. Mit einem Quickcheck liefern wir Ihnen eine erste Bestandsaufnahme, eine Expertenschätzung hinsichtlich der Machbarkeit sowie eine Entscheidungsvorlage für das weitere Vorgehen. Auf Basis Ihrer Entscheidung stellen wir Ihnen drei bis vier Berater zur Verfügung, deren (Mehrfach-)Spezialisierungen sich ergänzen. Dieses Team erarbeitet gemeinsam mit Ihren Know-how Trägern aus Projekt und Projektumfeld in einem Zeitraum von vier bis sechs Wochen den Neustart für Ihr Vorhaben.

In der Definitionsphase wird das Zielbild Ihres Projekts verifiziert und die initialen Anforderungen erarbeitet. Das dazu passende Vorgehensmodell wird ausgewählt und die angemessene Projektorganisation erarbeitet. Durch die gemeinschaftliche Verabschiedung der entstandenen Grundlagen durch Ihr Projektteam und Ihre Stakeholder entsteht eine einheitliche Sicht und Akzeptanz für Ihr Projekt.

Ausgehend von den in der Definitionsphase erarbeiteten Grundlagen wird in der Initialisierung zunächst ein grober Projektplan erstellt, der iterativ solange verprobt wird, bis er für alle Beteiligten akzeptabel ist und verabschiedet werden kann.

In der Durchführung werden die Bestandteile des „Projektmotors“ in einem stetigen Kreislauf weiter entwickelt. Hierbei bietet die Architektur Ihren Projektmitarbeitern einen zentralen Bezugspunkt, während die Kommunikation Ihre Projektmitarbeiter und Ihre Stakeholder auf dem Laufenden hält.