Business Service Modeling

Sitzen Sie auch in der Komplexitätsfalle? Mit Business Service Modeling bringen wir Ihnen den methodischen Ansatz für Transparenz und Optimierung.

Die Betrachtung der Unternehmensstruktur aus verschiedenen Blickwinkeln zeigt oft große Komplexität in den Abläufen. Gerade bei Banken sind nicht nur Produkte und Services komplex, sondern auch die zugrundeliegenden Prozesse und IT-Systeme. Je größer die Komplexität, desto schwieriger werden effiziente und qualitativ hochwertige Leistungen.

Eine wesentliche Ursache ist unzureichende Transparenz und fehlendes Verständnis der Strukturen und Abhängigkeiten. So sind z.B. Verantwortlichkeiten sowie qualitative und quantitative Anforderungen an die Erbringung einzelner Leistungen zwischen den Beteiligten oft nicht geklärt und geregelt. Risiken und Schwachstellen werden nicht immer ausreichend gewürdigt.

Mit Business Service Modeling werden Leistungen – Services – strukturiert und transparent dargestellt und ihre Zusammenhänge und Abhängigkeiten aufgezeigt. Komplexität und ihre Ursachen werden verständlich und können gezielt verändert werden. Es werden nicht einzelne Arbeitsschritte betrachtet, sondern die Ergebnisse, die zur Erbringung der Leistung – des Services – notwendig sind. Abhängigkeiten wie z.B. notwendige Zulieferungen, sind sofort erkennbar und können sowohl qualitativ als auch quantitativ definiert werden.

Durch die Einbindung aller Beteiligten in die Modellierung wird die Vollständigkeit der Betrachtung gesichert. Verständnis, Akzeptanz und Umsetzung der Festlegungen werden gefördert (Verantwortung, qualitative und quantitative Vereinbarungen). Qualität und Effizienz werden so nachhaltig positiv beeinflusst.

Business Service Modeling kann beliebig skalierbar eingesetzt werden – sowohl für die Betrachtung einzelner Leistungen / Services als auch für ganze Themengebiete. Bestehende Services können optimiert, neue Services zielgerichtet entwickelt und eingeführt werden. Durch die Serviceorientierung, die der Objektorientierung der IT entspricht, wird auch die Veränderung und Weiterentwicklung der IT-Systeme erleichtert.